Der Fotoworkshop Makrofotografie Tropen & Freiland richtet sich an alle, die Makrofotografie lieben und erlernen möchten. Themen des Fotokurses sind u.a. Abbildungsmaßstab, Aufnahmetechnik, Lichtführung, Bildgestaltung u.v.m. in der Makrofotografie.

Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"

Fotoworkshop Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"

Ein Fotoworkshop für Makro-Fans! In diesem Fotoworkshop erlernen Sie die Grundlagen und Kniffe der Focus Stacking (Deep Focus Fusion) Aufnahmetechnik. Dieser Fotokurs besteht aus einem „Präsenzteil“ und einem Online-Teil in unseren bewährten virtuellen Klassenzimmer, um Ihnen den besten Lernerfolg zu ermöglichen.

Insbesondere in der Makrofotografie schränkt die geringe Schärfentiefe oft den Gestaltungsspielraum ein. Das Resultat ist eine Makrofotografie, die zu wenig vom Hauptmotiv "scharf" zeigt. Hier schafft "Focus Stacking" Abhilfe. Durch eine Kombination von Aufnahmen - ähnlich wie HDR - wird hier die Schärfentiefe erweitert, ohne dass der Hintergrund zu deutlich wird oder das Bild durch optische Beugung an Schärfe und Brillanz verliert. Hierzu wird zwischen den Aufnahmen die Schärfenebene verändert. Das Resultat sind Aufnahmen mit interessantem, weil ungewöhnlichem Charakter.

 

Was Sie erwartet

Im Botanischen Garten Heidelberg rücken Sie die schönsten Motive ins rechte Licht und erstellen unter professioneller Anleitung die Kunst des Focus Stackings. Dazu erwarten Sie Leihgeräte u.a. der Firma Novoflex (z.B. Einstellschlitten). All das unabhängig von der Jahreszeit, weil Sie während des Fotoworkshops ganzjährigen Zugang zu den Gewächshäusern und zum Freiland haben - exklusiv, denn an Samstagen stehen Ihnen im Fotoworkshop die Gewächshäuser exklusiv zur Verfügung.

Teil 1 - Aufnahmetechnik des Focus Stackings meistern

Fotoworkshop Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"

Schon die Einführung wird richtig spannend. Interessante Bildbeispiele führen Sie in die Welt des Focus Stackings ein und stimmen Sie auf den Fotoworkshop ein. Schon jetzt erhalten Sie wichtige Tipps zur Verwendung des Focus Stackings zur perfekten Abbildung des Motivs - also auch zur Bildgestaltung.
Anschließend widmen wir uns der Aufnahmetechnik in Theorie und Praxis.

All diese Fragen werden an Beispielen besprochen und dabei die Aufnahmetechniken des Focus Stackings erarbeitet. Schon jetzt haben Sie gemeinsam mit Ihrem Trainer Björn Langlotz den ersten Focus Stack erzeugt und setzen ihn sofort am Computer zu einem Gesamtbild um.

Anschließend geht es nah ran! Denn nun sind Sie dran. Zusammen mit Björn Langlotz trainieren Sie in der Praxis die neu erworbenen Kenntnisse. So stellen Sie Ihre Fokus Stacking Aufnahmetechnik auf optimale Füße, um beim anschließenden Zusammenfügen der Einzelaufnahmen am Computer optimale Voraussetzungen für gelungene Fokus Stacks zu haben. Denn anders als bei konventionellen fotografischen Techniken ist hier das Zusammenspiel von Aufnahmetechnik und Nachbearbeitung am Computer wichtig.

Am späten Nachmittag wenden Sie sich am Computer Ihrem ersten eigenen Focus Stack zu. Mit den Einzelaufnahmen des Tages erzeugen Sie unter Anleitung am Computer Ihre ersten Stacks. Dazu erhalten Sie eine Einführung in Helicon Focus (ein Rabatt in Höhe von 15 % für die Teilnehmer dieses Kurses erhalten Sie auf Anfrage bei Bedarf schon vor dem Kurs). Während des gesamten Workshops ist eine "Trial-Version" der kostenpflichtigen Software ausreichend! Weitere Alternativen zu dieser Software werden im zweiten Teil des Fotoworkshops besprochen!

Teil 2 – Online-Fotoworkshop

1. Woche – Die drei Methoden des Fockus Stackings

Fotoworkshop Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"Zur Berechnung des fertigen Fokus Stacks stehen bei den meisten Softwarepaketen zwei bis drei Methoden zur Auswahl, die je nach Motiv bzw. Motivteil sinnvoll angewendet werden können. In der ersten Woche des erlernen Sie im Online-Klassenzimmer die drei Methoden von Helicon Fokus kennen und den Einfluss ihrer Stacking Parameter in Abhängigkeit vom Motiv. Hierzu erhalten Sie in den Online-Unterlagen geeignetes Bildmaterial. Schon jetzt erlernen Sie einzuschätzen welches Motiv mit welcher Methode am besten umgesetzt werden kann.

 

 

 

 

 

2. Woche – Die Retusche von Fokus Stacks Teil 1

Fotoworkshop Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"Fokus Stacks müssen in der Regel etwas retuschiert werden, da beim Zusammenfügen – insbesondere von ausgedehnten Fokus Stacks – Artefakte entstehen können. In dieser Woche erlernen Sie wie man fälschlich von der Software als scharf klassifizierte Bildteile gegen die tatsächliche Fokusebene austauscht. D.h. Sie retuschieren quasi „3D“! Darüber hinaus erwartet Sie eine kleine fotografische Fokus Stacking Aufgabe.

 

 

 

 

 

3. Woche – Die Retusche von Fokus Stacks Teil 2

Fotoworkshop Aufbaukurs Makrofotografie "Focus Stacking"Bei sich überlappenden Bereichen entstehen bei den meisten Methoden unscharfe Halos um die Scharfen Motivteile. In dieser Woche erlernen Sie, wie sie diese Artefakte einfach und effektiver als mit klassischer Retusche entfernen und so viel Zeit sparen. Das Ergebnis der Retusche ist dabei sogar qualitativ hochwertiger als ein normal retuschiertes Bild. Auch diese Woche erwartet Sie wieder eine fotografische Aufgabe.

 

 

 

 

 

4. Woche – Weitere Programme zum Fokus Stacking

Natürlich gibt es neben Helicon Focus, das durch eine intuitive Oberfläche und hohen Funktionsumfang besticht auch noch weitere Software. Wir besprechen in dieser Woche u.a. ZereneStacker, Photoshop und Combine als Alternativen zu Helicon Focus und bewerten gemeinsam anhand von Beispielbildern, die Sie zusammenfügen, die Programm. So erhalten Sie eine bessere Entscheidungsgrundlage mit welcher Fokus Stacking Software Sie zukünftig arbeiten möchten.

5. Woche - Bildgestaltung mit Fokus Stacking - Positive Bildkritik

Bei unserem Präsenztag in Botanischen Garten Heidelberg habe wir schon über die neuen Bildgestaltungsmöglichkeiten diskutiert. Nun vertiefen wir diesen Aspekt tiefer und steigen in die positive Bildkritik der Fokus Stacks ein, die Sie im Rahmen des Kurses angefertigt haben. Hier legen wir also das Augenmerk insbesondere auf die Bildgestaltung. Natürlich erhalten Sie aber auch hier technische Tipps zum Fokus Stacking.

Ihre Vorkenntnisse

Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon erste Gehversuche in der Nah-& Makrofotografie gemacht haben oder sich tiefer eingearbeitet haben und sich für Focus Stacking interessieren. Grundkenntnisse der allg. Fotografie wie der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit sind erforderlich!

Auch Ihre Kamera sollten Sie kennen! Im Zweifel hilft Ihnen Ihr Fototrainer natürlich gerne weiter, denn selbstverständlich kann man nicht jede Funktion der Kamera auswendig kennen. Dabei ist es von großem Vorteil, wenn Sie auch die Bedienungsanleitung zur Hand haben - denn auch der beste Fototrainer kann nicht jedes Kameramodell in und auswendig kennen!

Sind Sie sich nicht ganz sicher, ob dies der richtige Kurs für Sie ist? Kein Problem nutzen Sie das unverbindliche Beratungsangebot von Björn Langlotz (siehe Kasten oben rechts)!

Buchen Sie jetzt Ihren Fotoworkshop Makrofotografie "Focus Stacking"

Kurs-Nummer Datum Ort freie Plätze Preis in € Buchen
M 2082016 BKL 02.04.2016/online Heidelberg vorbei 229.00

Wissenswertes zur Buchung finden Sie hier...

Persönliche Beratung

Persönliche Beratung ist Björn Langlotz besonders wichtig!

Haben Sie Fragen rund um den Kurs?

Bitte verwenden Sie dieses Kontaktformular und vereinbaren Sie eine unverbindliche Beratung oder stellen Sie Ihre Frage direkt per Email.

Themen & Leistungen

  • Aufnahmetechniken des Focus Stackings
  • Lichtführung beim Focus Stacking
  • Umgang mit der Software zum Focus Stacking
  • Retusche beim Focus Stacking
  • Ausrüstungsberatung
  • Test von Ausrüstung
  • Eintritt
  • Fotogenehmigung
  • Kursunterlagen

Level: Aufbaukurs

Dieser Kurs richtet sich an alle, die schon Grundkenntnisse in der Nah- & Makrofotografie haben und sich für Focus Stacking interessieren.

mehr Info ...

Zeitplan

1. Tag: 09:00-17:00h

Folgewochen: freie Einteilung je nach ihrer Verfügbarkeit

Empfohlene Ausrüstung

  • Systemkamera (dSLR oder EVIL) oder Bridgekamera
  • Makro-Objektiv, Objektiv + Nahlinse oder Objektiv mit Makrofunktion
  • Stativ
  • Einstellschlitten falls vorhanden
  • Kompaktblitz-Gerät(e) falls vorhanden
  • Entfesslungskabel für Blitz, sofern keine Fernsteuerungsfunktion an der Kamera vorhanden (empfohlen)
  • Laptop (bitte installieren Sie vor dem Workshop entweder Photoshop CS4 oder höher, Combine ZM oder Helicon Focus, weitere Details dazu erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung)

Online Fotokurs:
so funktioniert es

  • Sie erhalten anregende Kursunterlagen per E-Mail
    In jeder Kurswoche erhalten Sie eine Lektion mit vielen Beispielfotos per E-Mail. Sie können die Unterlagen durcharbeiten, wann immer Sie Zeit und Muße haben. Der große Vorteil: Sie müssen nicht zu einer bestimmten Zeit vor dem Computer sitzen.
  • Sie bekommen eine konkrete Fotoaufgabe
    Zu jeder Lektion erhalten Sie eine Aufgabe, zu der Sie Fotos machen können. Durch diese "Aufträge" werden Sie motiviert, sich mit einem Thema gezielt auseinanderzusetzen – schließlich wissen Sie ja, dass Ihr Fototrainer die Ergebnisse intensiv mit Ihnen "besprechen" wird. Das Ziel dabei ist immer, Ihre Fotos kontinuierlich zu verbessern.
  • Sie stellen Fragen und bekommen Feedback von Ihrem Trainer
    In einem Passwort geschützten Forum, zu dem nur die Kursteilnehmer Zugang haben, können Sie während der Kursdauer Fragen an Ihren Trainer und die anderen Teilnehmer stellen. Am anderen Ende der Internet-Leitung sitzen "echte" Menschen. Es gibt bei uns keine vorgefertigten Antworten oder Auto-Responder. Diese interaktive Form des Lernens in unserem virtuellen Klassenraum ist sehr anregend, und Sie werden viele gute Tipps und Hinweise bekommen.
  • Sie laden Ihre Fotos in ein Bilderforum hoch
    Die Fotos, die Sie zu jeder Lektion aufgenommen haben, laden Sie in ein Bilderforum hoch. Ihr Fototrainer wird jedes Foto ausführlich einer positiven Bildkritik unterziehen und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge machen. Natürlich können auch die anderen Teilnehmer ihre Meinung zu den Bildern sagen. Sie werden sehen, die Bildbesprechung macht nicht nur Spaß, sie ist auch die Gelegenheit, die eigenen Fotos zu optimieren. Die Fotos können Sie bis zu 10 Tage nach Empfang der jeweiligen Lektion hochladen.
  • Sie sind unter Gleichgesinnten
    Alle Teilnehmer der Kurse haben dasselbe Ziel: Spaß am Hobby Fotografie zu haben und zu lernen, wie man zu noch besseren Fotos kommt.

Fotokurse, Fotoworkshop, Fotoseminare, Fotoreisen, Fotoschule, Fotokurs, Fotoworkshops, Fotoseminar

Fotokurse Makrofotografie, Fotokurse Tierfotografie, Fotokurse Landschaftsfotografie, Fotokurse Naturfotografie, Fotokurse Reisefotografie, Fotokurse Bildbearbeitung

Fotoworkshop Makrofotografie, Fotoworkshop Tierfotografie, Fotoworkshop Landschaftsfotografie, Fotoworkshop Naturfotografie, Fotoworkshop Reisefotografie, Fotoworkshop Bildbearbeitung

Fotoseminare Makrofotografie, Fotoseminare Tierfotografie, Fotoseminare Landschaftsfotografie, Fotoseminare Naturfotografie, Fotoseminare Reisefotografie, Fotoseminare Bildbearbeitung

Fotoreisen Makrofotografie, Fotoreisen Tierfotografie, Fotoreisen Landschaftsfotografie, Fotoreisen Naturfotografie, Fotoreisen Reisefotografie, Fotoreisen Bildbearbeitung

Fotoschule Makrofotografie, Fotoschule Tierfotografie, Fotoschule Landschaftsfotografie, Fotoschule Naturfotografie, Fotoschule Reisefotografie, Fotoschule Bildbearbeitung

Fotokurs Makrofotografie, Fotokurs Tierfotografie, Fotokurs Landschaftsfotografie, Fotokurs Naturfotografie, Fotokurs Reisefotografie, Fotokurs Bildbearbeitung

Fotoworkshops Makrofotografie, Fotoworkshops Tierfotografie, Fotoworkshops Landschaftsfotografie, Fotoworkshops Naturfotografie, Fotoworkshops Reisefotografie, Fotoworkshops Bildbearbeitung

Fotoseminar Makrofotografie, Fotoseminar Tierfotografie, Fotoseminar Landschaftsfotografie, Fotoseminar Naturfotografie, Fotoseminar Reisefotografie, Fotoseminar Bildbearbeitung